AreZou

 

Eine gehörige Portion Soul – gepaart mit einer Prise Pop und einem Hauch RnB! Diese stilistischen Zutaten charakterisieren AreZou in ihren musikalischen Grundzügen. Tiefgang, Melancholie und eine unerfüllte Sehnsucht sprechen aus ihren Songs und lassen erahnen, wie zerrissen und doch tiefsinnig die Seele dieser Künstlerin ist.

Ich war schon immer ein Rebell auf der Suche nach Antworten“, schreibt AreZou in einem ihrer Songs.

Die fortwährende Selbstsuche und das Ausloten der eigenen Gefühlswelt beschäftigen die 32-jährige Sängerin seit ihrer Jugend. Mit 14 nahm sie das erste Mal Stift und Blatt in die Hand, um ihre Gedanken niederzuschreiben.

Als Kind war ich extrem introvertiert. Ich habe alle meine Gefühle wie ein großes Geheimnis in mir aufbewahrt und niemandem mitgeteilt.

 

 

Eminem als Inspriation

Schon früh gelingt es AreZou Zugang zu ihren Emotionen zu entwickeln. Mit Hilfe der Musik verleiht sie Gedanken und Gefühlen Farbe und Ausdruck. Die größte Inspirationsquelle fand die Singer/Songwriterin damals in Rapper Eminem, der zum damaligen Zeitpunkt mit „The Marshall Mathers LP“ seinen Durchbruch schaffte.

Ich habe Eminems Musik förmlich eingeatmet. Seine Musik hat mich sehr berührt.

 

 

Musik als Spiegelbild der Seele

Obwohl die Musik schon immer einen großen Stellenwert im Leben der 32-Jährigen eingenommen hat, fiel es ihr nie leicht, ihre Musik nach außen zu tragen.

Ich habe die Musik in erster Linie als Ventil genutzt, um persönliche Erlebnisse zu verarbeiten. Meine Songs sind ein Spiegelbild meiner Seele und ich habe mich sehr lange geniert, damit in die Öffentlichkeit zu gehen.

 

 

Alles auf Anfang: Der Weg zur Musik

Doch die Leidenschaft für Musik fand immer wieder ihren Weg ins Bewusstsein der Deutsch-Perserin.

Ich habe viel Zeit gebraucht, um zu verstehen, dass ich Musik machen muss. Es ist wie ein innerer Drang, ein Verlangen, das mich nicht loslässt.

So krempelte AreZou ihr Leben im Alter von 29 Jahren komplett um.

Sie begann ein dreijähriges Musikstudium, um sich voll und ganz ihrer Leidenschaft zu widmen.

Nach all den Jahren bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass die Musik sich durch mich mitteilt und nicht andersrum. Ich bin lediglich ein Sprachrohr, das verschiedene Melodien und Phrasen vereint und sie für sich und seine Mitmenschen zum Ausdruck bringt.

 

 

 

Die erste Single von AreZou: „Irgendwann vielleicht“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang